"Karlas Versuch, die Welt zu verbessern"

Lesung in akustischer Kulisse

 
Lesen in akustischer Kulisse? Was soll das sein?

„Berlin. Tiergarten. Mai.“ So beginnt der Autor seine Lesung aus „Karlas Versuch, die Welt zu verbessern“.
Er drückt eine Taste. Vögel zwitschern. Dr. Karla Schlicht liegt träumend auf der Wiese, ein Hubschrauber nähert sich dröhnend, und die 75 Gäste fühlen sich gleich in die Hauptstadt versetzt. (IVZ v. 17.4.2008)

"Seine Lesung gleicht einem Live-Hörspiel... Er schauspielert sein Buch, dass es eine Freude ist" (Offenbach-OPost)
 

60 Minuten lang liest Holger Siemann inmitten eines akkustischen Raumes ausgewählte Stellen aus seinem Roman. Die Großstadt wird lebendig, wir fahren U-Bahn, steigen Treppen, lauschen in Hinterhöfe und werfen Gläser an die Wand. Die Brüche zwischen Beschreibung durch den Text und hörbarer Wirklichkeit ermöglichen verblüffende Effekte und ironische Brechungen.

podcast symbol

90 Sekunden Ausschnitt aus der Lesung am 10.April in der Backfabrik hier klicken

download alle 8 Kapitel als mp3-file

                       
 

Startseite

  Termine  

Presse

 

zurück zu Karla